Kim Andersson hat einen Dreijahresvertrag bei KIF Kopenhagen unterschrieben.

Der schwedische Rückraumspieler war im Sommer vom THW Kiel zu AG Kopenhagen transferiert worden.

Nach der Insolvenz des Klubs von Mäzen Jesper Nielsen stand er jedoch ohne Klub da. Nun wechselt Andersson zu dem Verein, der in Dänemark das Erbe von AG Kopenhagen angetreten hat.

Auf dem gleichen Weg hatten zuvor bereits Lars Jörgensen, Stefan Hundstrup, Joachim Boldsen und Kasper Hvidt wieder einen Arbeitgeber gefunden.

Weiterlesen