Das DHB-Team träumt bei der Weltmeisterschaft in Serbien von einer Medaille. Nächste Hürde auf dem Weg dahin ist Angola.

München - Die deutsche Handball-Nationalmannschaft der Frauen will bei der Weiltmeisterschaft in Serbien gegen Angola den Einzug ins Viertelfinale (ab 17 Uhr LIVE im TV auf SPORT1) und im LIVE-TICKER: hier aktualisieren klarmachen.

+++ Deutschland - Angola 29:21 +++

60. Minute: Das war's! Deutschland gewinnt hochverdient mit 29:21 und steht im Viertelfinale der WM. Am Mittwoch kommt es zum Duell gegen Dänemark oder Montenegro. Wir würden uns freuen, Sie dann wieder begrüßen zu dürfen.

59. Minute: Die letzte Minute läuft. Angola verkürzt noch einmal auf 21:28. Doch Shenia Mineskaja erhöht im Gegenzug wieder auf eine Acht-Tore-Führung.

58. Minute: Wieder Angola zum 27:20. Für Deutschland antwortet Wiebke Kethorn.

57. Minute: Jana Krause steht jetzt zwischen den deutschen Pfosten und muss gleich ein Hebertor hinnehmen. Auf der Gegenseite setzt Loerper Augsburg auf Linksaußen ein. Die Leipzigerin trifft zum 27:19.

56. Minute: Das Spiel plätschert jetzt etwas vor sich hin.

55. Minute: Nächstes Tor für Angola. Deutschland führt aber noch mit 26:18!

54. Minute: Angola verkürzt noch einmal per Tempogegenstoß zum 17:25. Im nächsten Angriff der Jensen-Mädels stellt Augsburg den alten Neun-Tore-Abstand wieder her.

52. Minute: Dort wartet auf jeden Fall ein ganz dicker Brocken. Mazedonien holte letztes Jahr olympisches Silber in London und gewann die EM in Serbien. Dänemark hat zwar die ganz großen Jahre hinter sich, ist aber immer noch zur Weltspitze zu zählen.

51. Minute: Die letzten zehn Minuten laufen. Deutschland wirft das 25:16! Das muss für's Viertelfinale reichen.

50. Minute: Zapf hat ihr Pfostentraum überwunden. Nächster Treffer für Deutschland.

49. Minute: Laura Steinbach zeigt sich heute in blendender Form. Sie erzielt ihr nächstes Tor zum 23:15! Aber auch Angola gibt noch einmal Gas. Im nächsten Angriff fällt das 16. Tor der Afrikanerinnen.

48. Minute: Loerper setzt sich stark im Eins gegen Eins durch und stellt den Abstand wieder her. Im Gegenzug läuft die halblinke Rückraumspielerin an und trifft zum 22:15.

47. Minute: So langsam kann man sich mit dem Viertelfinale anfreunden. Es sieht nicht so aus, als ob Angola sich großartig steigern kann - obwohl Woltering gerade das 14:21 kassiert.

46. Minute: Na also! Zapf kommt aus spitzem Winkel zum Wurf. Dieses Mal trifft sie auch den Pfosten, aber innen. 21:13!

45. Minute: Deutschland hat gerade eine Zwei-Minuten-Strafe schadlos überstanden. Bei Sechs gegen Sechs läuft die Maschine wieder besser. Laura Steinbach zieht aus der zweiten Reihe ab und donnert den Ball aus zehn Metern ins lange Eck.

40. Minute: Marlene Zapf läuft bei einem Tempogegenstoß frei aufs Tor Angolas zu. Zum wiederholten Male trifft die Linkshänderin nur den Pfosten.

39. Minute: Starke Parade von Woltering. Die Spielmacherin Angolas ist frei durch, aber die deutsche Torfrau hält mit dem rechten Fuß. Im Gegenzug kommt Nadja Nadgornaja aus vollem Lauf zum Wurf und erzielt das 19:13.

38. Minute: Loerper wird am Kreis freigestellt, betritt aber den Sechs-Meter-Raum. Schade!

37. Minute: Der Aufwand Angolas wird belohnt. Mit einem sehenswerten Aufsetzer wird Woltering zum 13:18 überlistet.

36. Minute: Auch Deutschland ist nur durch ein Foul zu halten. Susann Müller zeigt keine Nerven und macht per Siebenmeterwurf das 18:12.

36. Minute: Nach einem Konter entscheiden die Unparteiischen auf Strafwurf. Angola trifft zum 12:17.

35. Minute: Das Spiel der Angolanerinnen sieht zwar gut aus, bringt aber nichts. Sie lassen den Ball ohne Druck auf die Abwehr laufen. Leichtes Spiel für die deutsche Defensive.

33. Minute: Nächster Siebenmeterwurf für Deutschland. Susann Müller markiert das 16:11. Kurz darauf gibt Angola den Ball ab und Deutschland erhöht per Konter auf 17:11.

32. Minute: Angola verkürzt auf 11:15. Pech für Woltering. Der Ball wurde unhaltbar abgefälscht.

32. Minute: Wieder räumen die DHB-Mädels nach links ab. Dieses Mal vollendet Angie Geschke zum 15:10.

31. Minute: Das schaut gut aus. Nach einer Kreuzung im Rückraum räumt Deutschland nach links ab und Laura Steinbach trifft zum 14:10.

31. Minute: Und ab dafür! Noch 30 Minuten bis zum Viertelfinale. Auf geht's Mädels!

30. Minute: Halbzeit! Deutschland führt gegen Angola verdient mit 13:10. Hätte die Hälfte der zahlreichen Latten- und Pfostentreffer im Netz gezappelt, wäre der Vorsprung noch komfortabler. Hier geht's nach der Halbzeit weiter.

30. Minute: Wieder Laura Steinbach von Halblinks. 13:10!

28. Minute: Nach zehn Minuten ohne Tor meldet sich Angola zurück. Zunächst klingelt es aus der zweiten Reihe. Danach vertendeln die deutschen Mädels den Ball und kassieren ein Kontertor zum 12:10. Jensen nimmt eine Auszeit!

27. Minute: Die deutsche Abwehr hat sich jetzt besser auf Angola eingestellt. Den Afrikanerinnen fällt wenig ein. Beim nächsten Angriff nimmt sich Laura Steinbach ein Herz und trifft aus neun Metern zum 12:8 ins kurze Eck.

25. Minute: Althaus ist wieder da. Deutschland hat die Unterzahl ohne Gegentrefefer überstanden.

24. Minute: Angola stellt Susann Müller zu. Wieder wird Zeitspiel angezeigt. Wieder wirft Müller, doch dieses Mal ist die angolanische Torfrau da und pariert per Fußbabwehr.

23. Minute: Anja Althaus hat hinten zugepackt. Die erste Zwei-Minuten-Strafe für die DHB-Mädels.

22. Minute: Angola deckt extrem offensiv und nimmt damit dem deutschen Spiel teilweise den nötigen Druck. Als die Schiedsrichter Zeitspiel anzeigen, packt Susann Müller den Hammer aus und wirft den Ball in den rechten Winkel - 11:8.

21. Minute: Langsam läuft's! Althaus wird am Kreis in Szene gesetzt und baut die Führung auf 10:8 aus.

20. Minute: Unfassbar! Der nächste Lattentreffer. Zapf macht beim Siebenmeter eigentlich alles richtig, aber der Ball landet wieder am Querbalken. Im Gegenzug zeigt Woltering ihre Klasse. Auch Angola hat einen Strafwurf, doch die Torfrau reagiert glänzend und entschärft das Geschoss.

19. Minute: Schon wieder Müller aus dem Rückraum - 9:8 für Deutschland.

18. Minute: Angola bekommt einen Strafwurf. Woltering hält zunächst, aber der Abpraller landet wieder bei der Schützin, die zum 8:8 trifft.

17. Minute: Im Gegenzug ist Susann Müller zur Stelle und trifft zum 8:7

16. Minute: Die deutsche Abwehr steht jetzt besser. Angola kreuzt zwar im Rückraum, kann die Defensive aber nicht entscheidend auseinanderziehen. Trotzdem gelingt das 7:7.

16. Minute: Die erste Führung für Deutschland. Kim Naidzinavicius packt einen Gewaltwurf aus dem Lauf aus und platziert den Ball unhaltbar zum 7:6 im rechten Winkel.

15. Minute: Ausgleich! Angola läuft schnell zurück. Susann Müller sieht Angie Geschke, die das 6:6 erzielt.

13. Minute: Der nächste Lattentreffer. Zapf ist auf Rechtsaußen durch und zimmert den Ball an den Querbalken.

13. Minute: Nächster Siebenmeter für Deutschland. Marlene Zapf macht kurzen Prozess und versenkt den Ball rechts unten.

12. Minute: Wieder ist die deutsche Abwehr zu passiv. Angola erhöht von der halbrechten Position auf 6:4.

11. Minute: Woltering hat Glück. Die Siebenmeter-Killerin ist geschlagen, aber für sie rettet der Pfosten.

10. Minute: Unglaublich. In den ersten zehn Minuten haben die deutschen Mädels schon mehr als fünfmal den Pfosten oder die Latte getroffen. Hoffentlich stellt die Mannschaft von Jensen das Visier bald richtig ein.

9. Minute: Erster Strafwurf für den DHB. Susann Müller zielt zu genau und der Ball geht an den Pfosten. Im nächsten Angriff läuft Geschke von Außen ein und trifft zum 4:5.

8. Minute: Angie Geschke zielt dieses Mal besser und verkürzt auf 3:5.

7. Minute: Schade! Althaus ist durch und kann den Ball nicht im Kasten von Angola parken. Auch der Nachschuss von Linksaußen landet am Innenpfosten und kommt zurück. Angola macht es besser. Sie treffen erneut aus dem Rückraum und führen mit 5:2

5. Minute: Puh, die Afrikanerinnen zeigen keinerlei Respekt. Mit zwei schnellen Treffern gehen sie mit 4:2 in Führung.

4. Minute: Angola geht durch einen Wurf aus der zweiten Reihe in Front. Im Gegenzug wird Anja Althaus am Kreis eingesetzt und trifft zum 2:2.

3. Minute: Guiali nimmt sich aus der Mitte einen Unterhandwurf und lässt Woltering keine Chance. 1:1!

2. Minute: Beide Mannschaften beginnen nervös. Nadia Nadgornaja wirft die deutschen Damen mit einem Gewaltwurf aus dem linken Rückraum in Front.

1. Minute: Die Partie läuft. Angola hat Anspiel.

+++ Bundestrainer Heine Jensen bei SPORT1: "Wir hoffen, dass wir heute Abend gewinnen. Dann dürfen wir noch länger bleiben. Darauf haben wir richtig Lust." Und wir haben auch Lust, dass die Mädels ins Viertelfinale kommen.

+++ Die Nationalhymnen sind gespielt. In wenigen Augenblicken geht es um den Einzug ins Viertelfinale.

+++ Das ist bitter. In der Halle ist nichts los. Dabei haben die deutschen Frauen bisher eine tolle WM gespielt.

+++ Bundestrainer Heine Jensen richtet im Vorfeld der Partie mahnende Worte an seine Spielerinnen. "Wir brauchen nicht denken, dass wir großartig etwas erreicht haben. Es könnte am Sonntag vorbei sein."

+++ Auf Torhüterin Clara Woltering wird es auch heute wieder ankommen. Sie präsentierte sich im bisherigen Turnier in Topform und sicherte mit einem gehaltenen Siebenmeter gegen Ungarn den Gruppensieg. Im Interview mit SPORT1 hofft die 30-Jährige, dass der WM-Traum der Jensen-Girls noch weitergeht: "Eine Medaille wäre ein Traum. Aber darüber sprechen wir noch nicht."

Herzlich willkommen zum WM-Achtelfinale Deutschland gegen Angola. Anwurf ist um 17.30 Uhr.

+++ Deutschland - Angola +++

Für den Fall, dass die Deutschen gegen Angola gewinnen, wäre Montenegro oder Dänemark der Gegner im Viertelfinale. (DATENCENTER: Der WM-Spielplan)

+++ Deutschland - Angola +++

Beste Schützin bei den Deutschen ist Susann Müller. In den fünf Spielen bislang traf die Leipzigerin 45 Mal.

Weiterlesen