Jubel beim deutschen Team nach dem vierten Sieg im vierten Spiel © getty

Die Erfolgsserie der deutschen Frauen hält nach einer Aufholjagd gegen Tunesien an. Der Gruppensieg ist zum Greifen nahe.

Novi Sad - Die deutschen Handballerinnen greifen bei der WM in Serbien nach dem Gruppensieg.

Die Mannschaft von Bundestrainer Heine Jensen gewann gegen Außenseiter Tunesien mit 26:20 (10:11) und holte den vierten Sieg im vierten Spiel (DATENCENTER: Der WM-Spielplan).

Die DHB-Frauen, die bereits für das Achtelfinale qualifiziert sind, hatten gegen die bisher sieglosen Nordafrikanerinnen vor der Pause vor allem im Angriff Probleme.

Aufholjagd in Halbzeit zwei

Eine anfängliche Führung wurde durch eine acht Minuten dauernde Phase, in der die Deutschen kein Tor schossen, verspielt.

In der zweiten Halbzeit drehte das Team um Torfrau Clara Woltering jedoch auf und verwandelte den Rückstand in eine 14:11-Führung. Anschließend zog das Jensen-Team uneinholbar davon.

Showdown gegen Ungarn

Gegner im abschließenden Gruppenspiel in Novi Sad ist der EM-Dritte Ungarn am Freitag (ab 16:45 Uhr LIVE im TV bei SPORT1u. LIVESCORES).

Dann geht es um die optimale Ausgangsposition für das Achtelfinale am Sonntag.

Beste deutsche Werferinnen waren Spielmacherin Anna Loerper und Kreisläuferin Wiebke Kethorn mit jeweils sechs Treffern.

Zudem überzeugte erneut Clara Woltering im Tor.

Weiterlesen