Nationaltorhüterin Clara Woltering hat mit dem montenegrinischen Klub Buducnost Podgorica zum zweiten Mal nach 2012 das Finale der Champions League erreicht.

Dank einer Weltklasseleistung von Woltering gewann Podgorica beim erstmals ausgetragenen Final Four in Budapest das Halbfinale gegen Vardar Skopje/Mazedonien nach Verlängerung mit 22:20 (16:16, 11:6).

Endspielgegner ist am Sonntag der ungarische Titelverteidiger Györi ETO, der gegen den dänischen Vertreter FC Mydtjylland mit der früheren deutschen Nationaltorhüterin Sabine Englert mit 29:26 (16: 11) gewann.

Clara Woltering, bis 2007 Vereinskollegin von Sabine Englert beim Bundesliga-Rekordmeister Bayer Leverkusen und seit 2011 in Podgorica unter Vertrag, hatte 2012 als erste deutsche Handballerin überhaupt die Champions League gewonnen.

Weiterlesen