Bob Hanning ist DHB-Vizepräsident und Geschäftsführer der Füchse Berlin
Manager Bob Hanning beglücktwünscht die Frauen-Mannschaft © getty

Die Handballerinnen der Füchse Berlin sind in die Bundesliga aufgestiegen.

Das Team von Trainer Lars Melzer machte den Sprung ins Oberhaus am 24. Spieltag der 2. Liga durch ein 31:24 (13:11) gegen den TV Nellingen perfekt.

Schon ein Unentschieden hätte den Spreefüxxen gereicht.

[tweet url="//twitter.com/search?q=%23Spreef%C3%BCxxe"]

Die Frauen-Mannschaft des DHB-Pokalsiegers spielt seit der Saison 2012/13 unter dem Namen Füchse Berlin in der 2. Liga. "Auch unsere Frauen sind jetzt erstklassig, Glückwunsch an die Spreefüxxe zum Aufstieg in die 1. Bundesliga!", schrieb Füchse-Manager Bob Hanning bei Twitter.

Auch die zweitplatzierten Vipers machten den Aufstieg mit einem 34:26 gegen die TSG Ober-Eschbach perfekt.

Im Kampf um den dritten Aufstiegsplatz braucht die SVG Celle aus den drei noch ausstehenden Spielen lediglich einen Punkt.

Borussia Dortmund auf Tabellenplatz vier müsste bei drei Celler Niederlagen dreimal gewinnen, um in der kommenden Saison erstklassig zu sein.

Da die Bundesliga der Frauen im Sommer von zwölf auf 14 Teams aufgestockt wird, gibt es bei drei Aufsteigern nur einen Absteiger aus dem Oberhaus.

Fünf Spieltage vor dem Saisonende hat die HSG Bensheim/Auerbach am Tabellenende mit nur sechs Punkten die schlechtesten Karten.

Weiterlesen