Kerstin Wohlbold absolvierte bisher 40 Spiele für die Nationalmannschaft © getty

Kerstin Wohlbold, Regisseurin der deutschen Nationalmannschaft und des deutschen Meisters Thüringer HC, wird nach ihrem Kreuzbandriss am Donnerstag dieser Woche im bayerischen Bad Griesbach operiert.

Die 29-Jährige hatte die Verletzung im WM-Testspiel zwischen Deutschland und Schweden am Samstag in Hamm erlitten.

"Ich wollte eine Gegenspielerin beim Tempogegenstoß blocken, dabei hat sich mein Körper gedreht, aber das rechte Bein ist stehen geblieben", sagte Wohlbold: "Die Saison ist für mich gelaufen, das ist eine sehr bittere Erkenntnis." Für Bundestrainer Heine Jensen ist der Ausfall seiner Schlüsselspielerin wenige Tage vor Beginn der WM in Serbien (7. bis 22. Dezember) ein erheblicher Rückschlag.

Nicht weniger schwer trifft es den Thüringer HC, der als einziger deutscher Verein die Hauptrunde der Champions League erreicht hat.

Spielführerin Kerstin Wohlbold ist nach Linkshänderin Lydia Jakubisova (ebenfalls Kreuzbandriss) bereits die zweite Stammkraft, die THC-Trainer Herbert Müller im weiteren Verlauf der Saison ersetzen muss.

Hier gibt es alles zum Handball

Weiterlesen