Der deutsche Handball-Meister Thüringer HC und Vizemeister HC Leipzig haben ihre Auftaktspiele in der Champions League der Frauen gewonnen.

Der THC setzte sich in der Gruppe A gegen den rumänischen Vertreter HCM Baia Mare vor eigenem Publikum in Nordhausen mit 36:29 (18:15) durch. Bundesliga-Tabellenführer Leipzig gewann in der Gruppe C mit 23:22 (13:11) beim HB Metz.

Bereits am kommenden Wochenende sind beide Mannschaften wieder im internationalen Einsatz. Thüringen bestreitet sein zweites Gruppenspiel am 12. Oktober in der Wiener Südstadt bei Hypo Niederösterreich.

Leipzig trifft am 13. Oktober in eigener Halle auf den slowenischen Vertreter RK Krim.

Weiterlesen