Der Deutsche Meister Thüringer HC hat den Einzug in die Hauptrunde der Champions League verpasst.

Die Mannschaft von Trainer Herbert Müller unterlag zum Abschluss der Gruppe D in einer kampfbetonten Partie dem russischen Spitzenreiter Swesda Swenigorod 20:23 (7:13) und spielt nach der ersten Heimniederlage in der Königsklasse als Gruppendritter (6 Punkte) im Europacup der Pokalsieger weiter.

Beste Werferinnen im Trikot des THC vor 2218 Zuschauern in der Nordhäuser Wiedigsburghalle waren Lydia Jakubisova und Kerstin Wohlbold mit jeweils fünf Toren.

Im Europapokal der Pokalsieger erreichten der HC Leipzig und Bayer Leverkusen das Achtelfinale.

Leipzig zog mit einem 29:18 (16:9)-Erfolg im Drittrunden-Rückspiel gegen den französischen Vertreter Toulon St. Cyr HB in die Runde der letzten 16 ein. Das Hinspiel hatten die Leipzigerinnen mit 28:31 verloren. Vor 3340 Zuschauern in der Arena Leipzig war Maura Visser mit sieben Treffern beste Torschützin für die Gastgeber.

Leverkusen gewann gegen den türkischen Vertreter Izmir BSK einen Tag nach dem 33:14 im Hinspiel auch das Rückspiel deutlich mit 35:20 (14:11).

Weiterlesen