Arnaud Siffert feiert den Einzug ins Finale © getty

Der französische Pokalsieger Montpellier HB hat das Finale des EHF-Cups komplettiert.

Das Team um den ehemaligen Kieler Weltklassetorhüter Thierry Omeyer besiegte den rumänischen Meister HCM Constanta souverän 36:32 (18:14) und trifft nun am Sonntag im Endspiel auf die ungarische Spitzenmannschaft Pick Szeged.

Der deutsche Pokalsieger und Gastgeber Füchse Berlin hatte im ersten Halbfinale 22:24 (9:13) gegen Szeged verloren und spielt am Sonntag (13.00 Uhr) gegen Constanta um Platz drei.

Weiterlesen