Der Pokalwettbewerb des Deutschen Handballbundes DHB steht vor einer umfassenden Reform.

Laut einem Bericht des Magazins "Handball Time" ist geplant, die erste Hauptrunde ab der Saison 2015/16 in 16 Final-Four-Turnieren auf regionaler Ebene auszuspielen.

Damit würde man einen Pokalspieltag im eng gesteckten Terminkalender einsparen.

Das Präsidium der deutschen Handball-Bundesliga HBL habe den Plänen bereits grundsätzlich zugestimmt.

Die DHB-Gremien wollen die Reform im November beschließen.

Den Bericht über die Pläne bestätigte Hans Artschwager, Präsident des Handballverbandes Württemberg, dem Blatt.

Artschwager gehört zu einer siebenköpfigen Kommission aus Liga- und DHB-Vertretern, die den neuen Modus ausgearbeitet hat.

Der Final-Four-Modus für Halbfinale und Finale soll beibehalten werden.

Hier gibt's alle News zum Handball

Weiterlesen