Nur vier Tage nach ihrem Comeback beim Test in Münster ist Susann Müllers Traum von der Europameisterschaft in Serbien beendet: Die 24-jährige Linkshänderin fällt mit einem Meniskusriss im rechten Knie aus.

Am Mittwochabend erwischte es im Training auch Nadja Nadgornaja mit einer Verletzung des rechten Sprunggelenks.

Über ihre EM-Teilnahme entscheidet eine genaue Untersuchung am Donnerstagvormittag.

"Das sind für uns weitere dramatische Rückschläge", sagte ein konsternierter Bundestrainer Heine Jensen: "Wir waren auf einem wirklich guten Weg, aber jetzt haben wir eine völlig andere Ausgangssituation und müssen uns neu formieren."

Für den rechten Rückraum war vor Müller nicht nur Steffi Melbeck mit einem Muskelfaserriss in der Wade ausgefallen - auch Kapitänin Isabell Klein traf am Montag nach einem Mittelhandbruch das EM-Aus.

Als letzte Linkshänderin mit Fernwurfpotenzial steht nun nur noch die erst 19-jährige Leipzigerin Anne Hubinger im Kader.

Für die Müller rückt nun Christine Beier, Rechtshänderin des Frankfurter HC, aber auch im rechten Rückraum einsetzbar, ins Jensen-Team nach . Die 28-Jährige bestritt bisher 30 Länderspiele, in denen sie 46 Tore erzielte.

Weiterlesen