Bundestrainer Heiner Jensen hat nach der erfolgreichen EM-Qualifikation der deutschen Handballerinnen einen Personalwechsel vorgenommen.

Sechs Spielerinnen durften sich nach dem 33:26-Erfolg in Weißrussland am Mittwochabend vorzeitig in den Sommerurlaub verabschieden. Am Donnerstag stieß nach der Rückkehr aus Minsk ein neues Quintett zur DHB-Auswahl.

Das Jensen-Team bestreitet am Sonntag in Rotenburg an der Fulda (16 Uhr) seine letzte Gruppenpartie gegen Aserbaidschan. "Wir wollen auch dieses Spiel gewinnen, aber wir haben gegen diesen Gegner die Chance, weitere junge Spielerinnen im Wettkampf zu sehen", begründete Jensen das "Bäumchen-wechsel-dich"-Spiel.

Torhüterin Clara Woltering sowie Natalie Augsburg, Anna Loerper, Steffi Melbeck, Anja Althaus und Nadja Nadgornaja durften bereits ihren Urlaub antreten. Dafür stießen die Oldenburgerinnen Meike Schirmer und Kim Birke, die Leverkusenerin Laura Steinbach sowie die beiden Juniorinnen-Nationalspielerinnen Jewgenja Minewskaja (Thüringer HC) und Ann-Cathrin Giegerich (SG BBM Bietigheim) zum Aufgebot.

Die deutsche Mannschaft führt derzeit die Gruppe 1 mit 8:2 Punkten vor den punktgleichen Ungarinnen (34:24 gegen Aserbaidschan) an. Mit einem Sieg im letzten Spiel am Sonntag würde sie sich wegen der Bilanz der direkten Duelle sogar den Gruppensieg vor Ungarn sichern.

Die Europameisterschaft findet vom 4. bis 16. Dezember 2012 in den Niederlanden statt. Am kommenden Mittwoch werden in Rotterdam die Vorrundengruppen ausgelost.

Weiterlesen