Geglückte Revanche für den THW Kiel. Der Titelverteidiger revanchierte sich in der Champions League gegen den ungarischen Serienmeister MKB Veszprem durch ein souveränes 32:21 (17:13) für die knappe Hinspielniederlage (30:31).

Die Kieler haben durch den Erfolg gegen die zuvor ungeschlagenen Ungarn (16 Punkte) ebenfalls noch Chancen auf Platz eins in Gruppe B. Allerdings benötigt der THW (14) am abschließenden Spieltag Schützenhilfe von BM Atletico Madrid.

Nach einer knappen 10:9-Führung (17.) setzten sich die Kieler auf 14:9 ab (25.). Auch nach dem Wechsel behielten die Gastgeber die Kontrolle und sorgten beim 26:17 (45.) für die Vorentscheidung.

Bester THW-Werfer war Gudjon Valur Sigurdsson mit sieben Toren.

"Es war wichtig, gegen eine so starke Mannschaft ein so gutes Spiel abzuliefern. Das haben wir überragend gemacht", sagte Kiels Schlussmann Thierry Omeyer.

Weiterlesen