Hans Lindberg wechselte 2007 vom Viborg HK zum HSV Hamburg © imago

Hamburg behält beim Start in die Königsklasse die Nerven und gewinnt knapp bei Ademar Leon. Auf Torjäger Lindberg ist Verlass.

Leon - Der ehemalige Deutsche Meister HSV Hamburg hat mit einem Auswärtssieg einen Auftakt nach Maß in die Champions League erwischt.

Beim neuformierten spanischen Spitzenteam Ademar Leon entschied der HSV eine lange Zeit ausgeglichene Begegnung mit 28:26 (14:13) für sich.

Am Sonntag starten der deutsche Meister THW Kiel (bei Atletico Madrid) und die Füchse Berlin (gegen Dinamo Minsk) in die Königsklasse.

Der dänische Nationalspieler und ehemalige Bundesliga-Torschützenkönig Hans Lindberg war mit neun Treffern erneut überragender Spieler aufseiten der Hanseaten.

Bei Leon erzielte Carlos Ruesga (11) die meisten Tore (DATENCENTER: Champions League).

Starker Beginn des HSV

Die finanziell angeschlagenen Hamburger, die Leon 2007 im Pokalfinale der Pokalsieger schon einmal besiegt hatten und sich damit bisher den einzigen internationalen Titel der Vereinsgeschichte sicherten, spielten von Beginn an couragiert.

Mit einem verdienten, wenngleich knappen Vorsprung ging das Team von Martin Schwalb in die Pause.

Umkämpfte Partie

Auch nach dem Seitenwechsel setzte sich zunächst keine Mannschaft ab.

Mit einem kleinen Zwischenspurt zehn Minuten vor Schluss distanzierte der HSV seinen Gegner, der am Ende noch mal herankam, vorentscheidend.

"Wir sind auf ein sehr gutes Team von Leon getroffen und die Abwehr hat das Spiel in der zweiten Halbzeit gewonnen. Wir haben viel zu viele Fehler gemacht, zu denen uns Ademar Leon aber auch gezwungen hat. Wir sind froh, mit einem Sieg in die Champions League gestartet zu sein, haben aber auch gesehen, dass wir weiter arbeiten müssen", sagte HSV-Coach Martin Schwalb.

Die Partie im Stenogramm

Ademar Leon - HSV Hamburg 26:28 (13:14)

Tore: Pasarin (11/3), Dutra (4), Pertusa (3/1), Gutierrez (3), Campos (2), Golubovic (2), Leoz (1) für LeonLindberg (9/1), Vori (5), Lijewski (5), Nilsson (3), Duvnjak (2), Kraus (1), Lackovic (1), Hens (1), Petersen (1), für Hamburg

Weiterlesen