Der Bergische HC hat am 31. Spieltag der DKB Handball-Bundesliga im Kampf um den Klassenerhalt wichtige Punkte gesammelt.

Das Team aus Nordrhein-Westfalen gewann mit 34:22 (14:18) gegen Absteiger TV Emsdetten, liegt nach dem ersten Sieg nach zuletzt fünf Niederlagen als Tabellen-15. aber weiter nur einen Platz vor den Abstiegsrängen.

Allerdings baute der Bergische HC das Polster auf den direkten Konkurrenten HBW Balingen-Weilstetten auf zwei Punkte aus. Im württembergischen Derby mit Frisch Auf Göppingen mussten sich die Balinger mit einem 25:25 (13:13) begnügen.

Der TSV Hannover-Burgdorf setzte sich gegen die HSG Wetzlar knapp mit 25:24 (13:12) durch. Damit verbesserten sich die Hannoveraner auf Rang acht, die Gäste aus Hessen blieben Elfter.

Der SC Magdeburg verpasste hingegen einen wichtigen Sieg im Kampf um Platz sechs. Die Mannschaft von Trainer Uwe Jungandreas trennte sich vom VfL Gummersbach mit 25:25 (10:13) und steht damit in der Tabelle weiter auf Rang sieben. Die Gummersbacher stehen auf dem 13. Rang.

Gummersbach erwischte den besseren Start und ging mit einem Vorsprung von drei Treffern in die Pause. Magdeburg kämpfte sich in der zweiten Halbzeit zurück, zu mehr als einem Unentschieden reichte es für den Gastgeber in einer spannenden Endphase aber nicht mehr.

Weiterlesen