Mattias Andersson spielt seit 2011 in Flensburg © getty

Die SG Flensburg-Handewitt hat am zweiten Weihnachtstag ihren zweiten Platz in der DKB HBL gefestigt.

Die Norddeutschen landeten zum Auftakt des 20. Spieltags einen Start-Ziel-Sieg gegen den SC Magdeburg und bauten durch das 38:28 (18:12) ihr Punktekonto auf 34:6 aus.

Beste Schützen für die Flensburger waren die Dänen Lasse Svan Hansen und Anders Eggert mit sieben bzw. sechs Toren.

Bei den weiterhin siebtplatzierten Ostdeutschen waren Marko Bezjak, Yves Grafenhorst und Stefan Kneer mit jeweils fünf Toren am erfolgreichsten.

"Bis Mitte der ersten Hälfte haben wir gut mitgehalten", sagte SCM-Trainer Uwe Jungandreas bei SPORT1. "Danach haben wir ihr Spiel nicht unterbrochen. Wir haben nicht die Geduld im Abschluss gehabt, um den Rückstand aufzuholen und sind in die Konterfalle gelaufen."

In den nächsten Wochen gehe es für ihn darum, die Aggressivität im Abwehrverhalten zu verbessern.

Weiterlesen