Florian Kehrmann spielt schon seit 1999 beim TBV Lemgo © imago

Florian Kehrmann vom TBV Lemgo hat vor der Partie seines Teams beim THW Kiel (ab 18.55 Uhr LIVE im TV bei SPORT1, im LIVESTREAM und bei SPORT1.fm) großen Respekt vor dem Gegner.

"Ich glaube, dass der THW Kiel natürlich auch in diesem Spiel Favorit ist. Auch wenn sie letzte Woche im Pokal zuhause gestrauchelt sind", erklärte der 36-jährige Routinier bei SPORT1.fm.

Trotz der starken Auftritte der letzten Wochen sei Lemgo nur Außenseiter: "Wir haben in Lemgo vielleicht gerade einen Lauf, haben 7:1 Punkte geholt, haben im Pokal Lübbecke auswärts geschlagen. Aber nichts desto trotz ist der THW Kiel immer noch in Deutschland das Maß aller Dinge."

Gerade auswärts bei den "Zebras" antreten zu müssen, sei eine harte Nuss: "Es ist sehr, sehr schwer in der Ostseehalle zu gewinnen. Ich konnte das in meiner Karriere zwar schon ein, zwei mal, aber das liegt schon ein bisschen zurück."

Trotzdem hat Kehrmann, der schon in der Nachwuchsabteilung des TBV mitarbeitet, ein wenig Hoffnung: "Wir gehen ganz locker ran. Wir werden befreit aufspielen können, denn man hat eigentlich nichts zu verlieren."

Hier gibt es alles zur DKB HBL

Weiterlesen