Nationalspieler Uwe Gensheimer ist wieder einmal Topscorer der Partie © getty

Keine Kompromisse vor dem Tor: Die Rhein-Neckar Löwen haben im Rennen um die internationalen Plätze der Bundesliga einen deutlichen Sieg eingefahren.

Gegen den VfL Gummersbach kam das Team von Erfolgstrainer Gudmundur Gudmundsson zum Auftakt des 17. Spieltages zu einem ungefährdeten 36:22 (19:11).

In der Tabelle liegt der EHF-Pokalsieger weiter auf dem vierten Platz, Gummersbach rutschte auf den 15. Rang ab (DATENCENTER: Ergebnisse und Tabelle).

Die Löwen ließen von Beginn an keine Zweifel am Ausgang der Partie aufkommen und sorgten schon vor dem Seitenwechsel für klare Verhältnisse.

Die meisten Tore aufseiten des Favoriten erzielte Nationalspieler Uwe Gensheimer (8), Gummersbach hatte in Raul Santos (7) seinen besten Schützen.

Rhein-Neckar Löwen - VfL Gummersbach 36:22 (19:11)

Tore: Gensheimer (8/2), Myrol (6), Petersson (5), Gedeon Gurdiola Villaplana (4), Gorbok (4), Ekdahl du Rietz (3), Issias Gurdiola Villaplana (2), Groetzki (2), Schmid (1), Manojlovic (1) für die Löwen

Santos (7/3), Mladenovic (5), Schindler (4), Schröder (3), Larsson (2), von Gruchalla (1), für Gummersbach

Zuschauer: 8876

Alles zur DKB Handball-Bundesliga

Weiterlesen