Kreisläufer Michael V. Knudsen (35) verlässt den DKB-HBL-Klub SG Flensburg-Handewitt zum Saisonende.

Der dänische Nationalspieler wird im kommenden Sommer auf eigenen Wunsch in die Heimat zurückkehren und sich dem dänischen Erstligisten Bjerringbro-Silkeborg anschließen. Das gab die SG am Freitag bekannt.

Knudsen spielt als dienstältester SG-Akteur seit 2005 in Flensburg und hat in über 300 Pflichtspielen für die Norddeutschen mehr als 2000 Tore erzielt. In Silkeborg unterschrieb er einen Drei-Jahres-Vertrag.

"Diese Entscheidung ist mir nicht leichtgefallen. Ich habe diesem Verein unendlich viel zu verdanken, muss aber mit 35 Jahren auch an meine Zukunft denken", sagte Knudsen, der eine einseitige Option seines eigentlich bis 2015 datierten Vertrags zog: "Die SG mit seinen tollen Fans wird immer einen festen Platz in meinem Herzen haben."

SG-Geschäftsführer Dierk Schmäschke bedauerte den Abgang. "Michael ist ein verdienter Spieler und ein echtes Aushängeschild unserer SG. Er wird uns fehlen - sportlich und menschlich. Ich bin sicher, dass er in seiner letzten Saison für die SG noch einmal alles geben wird", sagte Schmäschke.

Weiterlesen