Silvio Heinevetter spielt seit 2009 für Berlin © getty

Die Füchse Berlin haben in der Bundesliga den zweiten Tabellenplatz hinter Spitzenreiter Kiel erobert.

Die Berliner gewannen ihre Partie beim TBV Lemgo mit 33:26 (17:11) und ziehen mit 16:4 Punkten an den Rhein Neckar Löwen und der SG Flensburg-Handewitt (beide 15:5) vorbei.

Lemgo hingegen kassierte bereits die fünfte Niederlage im zehnten Spiel und verpasste den Anschluss an die obere Tabellenhälfte.

Vor 3873 Zuschauern in der Lipperlandhalle konnten die Gastgeber die Partie lediglich in der Anfangsphase offen gestalten, dann zogen die Berliner davon.

Beste Torschützen bei den Füchsen waren Fredrik Raahauge Petersen (8 Treffer) und Konstantin Igropulo (6/4).

Überragender Spieler war Torhüter Silvio Heinevetter, der mit etlichen Paraden beste Chancen der Lemgoer vereitelte.

Bester Werfer beim TBV war Finn Lemke mit vier Toren.

Weiterlesen