Meister THW Kiel hat sich nach der ersten Saisonpleite in der DKB Handball-Bundesliga mit einem souveränen Heimsieg zurückgemeldet.

Eine Woche nach dem 31:34 in Magdeburg setzte sich der Tabellenführer zum Auftakt des zehnten Spieltags mit 35:24 (20:12) gegen HBW Balingen-Weilstetten durch und festigte mit nun 18:2 Punkten den ersten Platz.

Die SG Flensburg-Handewitt rückte durch ein 32:24 (16:11) beim VfL Gummersbach mit 15:5 Punkten zumindest bis zum Wochenende auf Rang drei vor.

Bester Werfer der überzeugenden Kieler beim Erfolg über die zum fünften Mal in Serie sieglosen Balinger war der Serbe Marko Vujin mit acht Treffern, für HBW war Martin Strobel fünfmal erfolgreich.

Beim Altmeister Gummersbach hatten die Flensburger das Spiel insgesamt sicher im Griff.

Während beim VfL der überragende Linksaußen Raul Santos (elf Treffer) die sechste Saisonniederlage nicht verhindern konnte, hatte Flensburg in Holger Glandorf und Anders Eggerte (je sieben) seine besten Torschützen.

Weiterlesen