Die Füchse Berlin haben einen Fehlstart in die Saison erwischt.

Fünf Tage nach dem Aus in den Playoffs zur Champions League unterlag der Vorjahres-Vierte in einer Nachholpartie des ersten Spieltags der DKB Handball-Bundesliga bei MT Melsungen mit 23:28 (12:13).

Zu Beginn der zweiten Halbzeit gelang den Füchsen beinahe 14 Minuten lang kein Tor.

Erfolgreichster Berliner Akteur war Rückraumspieler Pavel Horak mit acht Treffern, für Melsungen erzielte Michael Allendorf sechs Tore.

Weiterlesen