Dierk Schmäschke, seit 2011 Geschäftsführer bei der SG Flensburg-Handewitt, hat im Interview mit dem Sportradio SPORT1.fm klargestellt, dass sein Verein in dieser Saison um die Meisterschaft in der DKB Handball-Bundesliga mitspielt.

"Wir wollen möglichst jedes Spiel gewinnen, um oben in der Tabelle angreifen zu können." Besonders der Auftakt mit dem Sieg gegen Kiel im Supercup zeige, dass der THW in dieser Saison keinen Alleingang an der Spitze machen wird:

"Das tut der ganzen Liga gut und beweist, dass die Saison sehr interessant wird", meinte der 55-Jährige bei SPORT1.fm.

Stolz ist Schmäschke auf den Verjüngungsprozess der Mannschaft, der unter anderem durch den Transfer von Bogdan Radivojevic dokumentiert wird:

"Er ist erst 20 Jahre alt, hat aber den Handball schon im Blut. Er wird uns noch viel Spaß machen und die SG weiter nach oben bringen", lobte der Geschäftsführer den serbischen Rechtsaußen, der von RK Partizan Belgrad nach Norddeutschland kam.

Dennoch setzt Schmäschke auch auf die Erfahrung von Toptorschütze Anders Eggert, der in Flensburg unbedingt verlängern soll: "Wir wollen alle guten Spieler bei uns halten, da spielt das Alter keine Rolle. Wir wollen auch die nächsten Jahre Topspieler wie Anders Eggert bei der SG halten", betonte der 55-Jährige.

An die Rente denkt Schmäschke noch lange nicht: "Es macht unglaublich viel Spaß mit dieser Truppe und diesem Umfeld. Ich werde so lange es gesundheitlich geht im Handball bei diesem leidenschaftlichen Verein arbeiten."

Weiterlesen