Rekordmeister THW Kiel hat zum Auftakt der Bundesliga einen standesgemäßen Sieg gefeiert.

Der Titelverteidiger setzte sich gegen den Aufsteiger Bergischer HC 34: 24 (16:10) durch und übernahm die Tabellenspitze.

Neben dem THW starteten auch die Mitfavoriten Rhein-Neckar Löwen und SG Flensburg-Handewitt mit Erfolgen in die neue Saison.

Die Löwen, im vergangenen Jahr Dritter, gewannen bei HBW Balingen-Weilstetten 30:22 (15:8).

Vize-Meister und Supercup-Gewinner Flensburg feierte bei GWD Minden mit 23:18 (11: 10) einen gelungen Start.

Der VfL Gummersbach setzte sich gegen Aufsteiger TV Emsdetten erst nach einer Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit 27:23 (10:13) durch, TSV Hannover-Burgdorf gewann bei ThSV Eisenach 29:28 (16:16).

Kiel hatte im Sommer vier seiner Stars ziehen lassen und gilt in dieser Saison nicht mehr als Top-Favorit auf den Meistertitel.

"Wir sind nicht der Hecht im Karpfenteich, wir sind in dieser Saison mal die graue Maus", sagte THW-Geschäftsführer Klaus Elwardt, "aber es wäre nicht Kiel-like, wenn wir sagen würden, dass wir Fünfter oder Sechster werden wollen."

Hier weiterlesen: Kiel und Löwen schießen sich warm

Weiterlesen