Die SG Flensburg-Handewitt hat zum Auftakt der Saison den deutschen Supercup gewonnen und damit für die am kommenden Wochenende beginnende Spielzeit der DKB HBL ein dickes Ausrufezeichen gesetzt.

Der Vizemeister setzte sich in Bremen gegen Rekordmeister THW Kiel 29:26 (15:12) durch und beendete damit gleichzeitig die beeindruckende Serie des THW: Die letzten sechs Titel auf nationaler Ebene hatte Kiel alle gewonnen.

Die Flensburger konnten sich auf dem Weg zu ihrem zweiten Supercup-Titel nach 2000 in einer lange ausgeglichenen Partie erst zum Ende der ersten Halbzeit erstmals auf drei Tore absetzen.

In der zweiten Halbzeit ließ sich der Titelverteidiger aus Kiel selbst in zwischenzeitlich vierfacher Unterzahl lange nicht abschütteln. Erst in den letzten fünf Minuten zog Flensburg von 26:24 zum Endstand davon.

Weiterlesen