Die deutsche Handball-Szene gratuliert der HSG Wetzlar zur spektakulären Verpflichtung des zweimaligen Welthandballers und Athen-Olympiasiegers Ivano Balic.

"Herzlichen Glückwunsch nach Wetzlar, dass sie das geschafft haben. Das ist gut für die gesamte Liga", sagte HSV-Trainer Martin Schwalb.

"Ivano ist ein hoch attraktiver Spieler mit großem Charisma. Er kann Sachen, die fast keiner kann. Er brennt darauf, den deutschen Handball-Fans zu zeigen, dass er noch ein richtig guter Spieler ist."

Und auch bei den Rhein-Neckar Löwen löste die Nachricht des Balic-Transfers spontane Freude aus.

"Ich find das toll und hätte es Wetzlar jetzt gar nicht so zugetraut. Wir spielen das erste Heimspiel gegen Wetzlar und freuen uns auf ihn", sagte Löwen-Manager Thorsten Storm dem SID: "Er ist ein bunter Vogel und wird die Bundesliga bereichern."

Handball-Punk Stefan Kretzschmar bezeichnete die Verpflichtung von Balic als "Sensation" und "Riesencoup, wenn einer der besten Spieler aller Zeiten zur HSG Wetzlar wechselt.

" Ob er noch fit sei und eine Bundesliga-Saison durchstehen könne, würde sich zeigen. "Impulse kann er der Liga nach dem Abgang vieler Superstars aber auf jeden Fall geben", sagte Kretzschmar.

Der 34 Jahre alte kroatische Altstar spielte zuletzt beim insolventen spanischen Renommierklub Atletico Madrid und unterzeichnete in Wetzlar am Dienstag einen Einjahresvertrag.

Balic im SPORT1-Interview

Weiterlesen