Der TBV Lemgo hat seine Aufholjagd zum Auftakt des 23. Spieltags fortgesetzt. Der zweimalige deutsche Meister setzte sich in eigener Halle mit 30:27 (15:16) gegen die HSG Wetzlar durch und feierte seinen siebten Sieg hintereinander.

Mit 24:22 Punkten kletterten die Ostwestfalen auf den neunten Platz, einen Rang hinter die punktgleichen Wetzlarer.

Gegen die Hessen hatten die Hausherren aber alle Mühe. Bis sieben Sekunden vor Ende ging keine der beiden Mannschaften mit mehr als zwei Treffern in Führung.

Bester Werfer für die Gastgeber war Rolf Hermann mit sieben Toren, Wetzlars Michael Müller konnte die Niederlage seiner Mannschaft mit acht Treffern nicht verhindern.

Weiterlesen