Trainer Martin Schwalb vom HSV Hamburg kann im Spitzenspiel bei den Rhein-Neckar Löwen am Samstag (ab 14.45 Uhr LIVE im TV auf SPORT1) auf seinen Kapitän Pascal Hens zurückgreifen.

Der Rückraumspieler hatte sich in der Partie gegen Hannover (26:26) am vergangenen Mittwoch das linke Sprunggelenk gestaucht.

Nach näheren Untersuchungen gaben die HSV-Ärzte allerdings Entwarnung. Auch der angeschlagene Rückraumspieler Blazenko Lackovic (Verdacht auf Gehirnerschütterung) kann in der Partie beim Tabellenführer auflaufen.

"Es geht für uns natürlich schon um viel. Gegen Hannover haben wir einen Punkt nicht bekommen, den wir uns natürlich vorher gewünscht haben. Deshalb sind wir jetzt bei den Rhein-Neckar Löwen natürlich noch ein bisschen mehr gefordert, das Spiel zu gewinnen", sagte Johannes Bitter bei SPORT1.

Der Keeper sinnt auf Revanche für die 23:30-Niederlage im Hinspiel in Hamburg.

"Die zwei Punkte, die sie bei uns mitgenommen haben, wollen wir wieder zurückholen, um auch in der Bundesliga Chancen zu haben, oben dran zu bleiben", sagte Bitter. Im Kampf um die Champions League benötigt der HSV als Sechster dringend zwei Punkte.

Weiterlesen