Die erfolgsverwöhnten Handballer des THW Kiel haben mit einem Kantersieg die Rhein-Neckar Löwen von der Tabellenspitze verdrängt und ein Ausrufezeichen im Titelrennen gesetzt.

Der deutsche Meister gewann das Gipfeltreffen nach einer Demonstration der eigenen Stärke klar mit 28:17 (14:7) beim Überraschungsteam aus Baden. Die bis dato verlustpunktfreien Löwen kassierten nach einer katastrophalen Angriffsleistung mit allein 16 Fehlwürfen in der ersten Halbzeit die erste Saisonniederlage.

Vor 13.200 Zuschauern in der ausverkauften Mannheimer Arena waren Filip Jicha (9/1), Christian Zeitz (5 Tore) und Gudjon Sigurdsson (5) die besten Werfer der Kieler, die seit nunmehr 51 Bundesligapartien und seit dem 4. Mai 2011 (24:30 beim SC Magdeburg) ungeschlagen sind.

Zarko Sesum (5), Andy Schmidt (3) und Bjarte Myrhol (3) trafen am besten für die auf der ganzen Linie enttäuschenden Gastgeber, die mit 26:2 Punkten hinter dem THW (27: 1) auf Platz zwei zurückfielen.

Weiterlesen