Bundesligist Hannover-Burgdorf hat gegen die Wertung der Partie beim SC Magdeburg (31:34) Protest eingelegt.

Das bestätigte Geschäftsführer Benjamin Chatton der "Hannoverschen Allgemeinen Zeitung". Grund für den Einspruch seien gegen Ligastatuten verstoßende Vertragsdetails des von Magdeburg ausgeliehenen Torhüters Kristian Asmussen.

Hannover geht davon aus, dass der Keeper des dänischen Erstligisten Nordsjaelland nur bis Jahresende beim SCM unter Vertrag steht - wie es auch in einer Pressemitteilung von Magdeburg verkündet wurde.

Laut Bundesliga-Richtlinien müsse ein derartiger Vertrag aber eine Laufzeit bis Sommer 2013 haben. Magdeburg behauptet dagegen, dass Asmussen einen Vertrag bis Ende Juni besitzt.

Weiterlesen