Die Füchse Berlin haben im Verfolgerduell mit der HSG Wetzlar ihre erste Heimniederlage in der laufenden Saison der DKB Handbal-Bundesliga kassiert. Das Team von Trainer Dagur Sigurdsson unterlag den Hessen am 13. Spieltag mit 27:28 (13:15).

Mit nunmehr 18:8 Punkten rutschte Berlin hinter Wetzlar (19:7) auf den vierten Platz ab. Tabellenführer sind die Rhein-Neckar Löwen mit 26:0 Punkten.

Angetrieben vom Top-Torschützen Anders Eggert (8 Tore) setzte sich die SG Flensburg-Handewitt beim VfL Gummersbach klar mit 31:21 (16:13) durch und schob sich mit 16:8 Zählern auf den fünften Rang vor.

Tabellenführer sind die Rhein-Neckar Löwen mit 26:0 Punkten.

In Berlin erzielte der isländische Kreisläufer Kari Kristjan Kristjansson, mit sieben Toren der erfolgreichste Werfer, in einer umkämpften Partie rund eine Minute vor Abpfiff den Siegtreffer für Wetzlar.

Weiterlesen