Der Deutsche Meister THW Kiel hat nach seinem kleinen Ausrutscher in Berlin zurück in die Erfolgsspur gefunden.

Der Titelverteidiger setzte sich am Dienstagabend im Spiel gegen den SC Magdeburg mit 33:30 (16:17) durch und schob sich in der Tabelle auf Rang drei vor. Zuvor hatte der Triple-Sieger beim Unentschieden im Spitzenspiel bei den Füchsen Berlin zum ersten Mal nach 40 Ligasiegen in Folge eine Partie nicht für sich entschieden.

10.250 Zuschauer in Kiel sahen ein spannendes Spiel zwischen dem letzten und dem ersten deutschen Champions-League-Sieger. Bis zum Schluss blieben die Magdeburger, die als letzte Mannschaft im Mai 2011 ein Ligaspiel gegen die Kieler gewonnen hatten, auf Tuchfühlung zu den Gastgebern.

Nach zwei leichten Ballverlusten der Gäste in den Schlussminuten zogen die Kieler, die im sechsfachen Torschützen Filip Jicha ihren besten Werfer hatten, jedoch entscheidend davon.

Weiterlesen