Im Nachsitzen haben die Traditionsvereine VfL Gummersbach und TV Großwallstadt ihre Lizenzen für die kommende Saison der Handball-Bundesliga (HBL) erhalten.

Dies teilte die HBL mit. Demnach haben beide Klubs fristgerecht am Mittwoch vor der unabhängigen Lizenzierungskommission den Nachweis erbracht, dass sie wie am 15. Mai gefordert ihre Liquiditätslücken geschlossen haben.

"Der VfL Gummersbach und der TV Großwallstadt erhalten somit die Spielberechtigung für die 1. Handball-Bundesliga, Saison 2012/13. Verbunden ist dies mit der Auflage, dass beide Klubs der Lizenzierungskommission turnusmäßig über ihre wirtschaftliche Entwicklung im Verlauf der kommenden Saison Bericht erstatten", heißt es in der HBL-Mitteilung.

Für HBW Balingen-Weilstetten ist die Erteilung der Lizenz an Berichtspflichten über die wirtschaftliche Entwicklung in der dann laufenden Spielzeit 2012/13 gekoppelt.

Alle weiteren Bundesligisten wie auch die bereits feststehenden Aufsteiger GWD Minden und TuSEM Essen hatten die Lizenz ohne Einschränkungen erhalten.

Weiterlesen