Der THW Kiel ist nur noch zwei Schritte von der perfekten Meisterschaft in der Toyota HBL entfernt.

Im drittletzten Saisonspiel setzte sich der Rekordmeister mit 27:24 (12:11) gegen TuS N-Lübbecke durch und feierte den 32. Sieg im 32. Spiel.

Trotz des deutlichen Sieges tat sich der Spitzenreiter, der jetzt 64:0 Punkte auf dem Konto hat, in der ersten Halbzeit gegen den Elften der Liga schwer.

Bis zur Halbzeit blieb Lübbecke den Kielern auf den Fersen, musste in der zweiten Hälfte jedoch das Team von Erfolgstrainer Alfred Gislason ziehen lassen.

Vor ausverkauftem Haus in der heimischen Arena verdiente sich Filip Jicha mit sieben Toren Bestnoten. Beim Team des ehemaligen Nationalspielers Markus Baur waren Kristian Svensson und Tomasz Tluczynski beste Werfer mit jeweils vier Treffern.

Im nächsten Spiel reist der THW Kiel zu Eintracht Hildesheim, bevor vor heimischer Kulisse im Saisonfinale der VfL Gummersbach letzter Gegner ist.

Weiterlesen