Der Bergische HC hat auf die Talfahrt in der Toyota HBL reagiert und sich von Trainer Hans-Dieter Schmitz getrennt.

"Wir sind von der bisher durch HaDe Schmitz geleisteten Arbeit auch weiterhin überzeugt. Er hat die Mannschaft in der Hinrunde der Premierensaison in der stärksten Liga der Welt zu begeisterten Auftritten geführt. Jedoch war in den letzten Wochen eine Abwärtsspirale zu erkennen", sagte BHC-Geschäftsführer Stefan Adam am Dienstag.

Der BHC wartet in der Liga seit neun Spielen auf ein Erfolgserlebnis, der letzte Sieg liegt bereits mehr als zwei Monate zurück.

Drei Spieltage vor Saisonende verzeichnen die Löwen auf Rang 17 vier Punkte Rückstand zum rettenden Ufer. Der Klassenerhalt ist theoretisch machbar, zuletzt setzte es aber eine 20:37-Klatsche bei der SG Flensburg-Handewitt.

Bis zum Saisonende übernehmen als Interimslösung Jugendkoordinator Sebastian Hinze und Spieler Kristoffer Kleven Moen die Mannschaft.

Am Samstag kommt es zum Keller-Duell mit Tabellennachbar TV Hüttenberg.

Weiterlesen