Das irre Meisterrennen raubt SPORT1-Experte Stefan Kretzschmar Gefühl und Verstand. Kiels Gegner werde "an den Eiern gepackt".

Hallo Handball-Fans,

es ist lange her, dass das Finale einer Meisterschaft durch das Torverhältnis entschieden wurde.

Und dann in einer Konstellation, in der wirklich beide, der Titelverteidiger THW Kiel und der aktuelle Tabellenführer Rhein-Neckar Löwen die Chance haben, das Ding zu reißen (DATENCENTER: Die DKB HBL).

Das ist brutal spannend.

[image id="5691ef6a-63ac-11e5-acef-f80f41fc6a62" class="half_size"]

Die Torhüter werden entscheidend sein. Sowohl Kiels Johan Sjöstrand als auch Niklas Landin von den Löwen müssen einen absoluten Sahnetag erwischen. Denn in erster Linie wird die Grundlage in der Abwehr gelegt, um etwas fürs Torverhältnis tun zu können.

Beim THW wird es auch darauf ankommen, wie die angeschlagenen Spieler ins Spiel finden. Das haben sie beim TuS N-Lübbecke auf überragende Art und Weise gemacht. Jicha mit seiner Fußverletzung, wie er sich da durchbeißt? Das ist schon hart an der Grenze.

>> Das spannendste Titelrennen der DKB HBL LIVE auf SPORT1: Gummersbach - Löwen und Kiel - Füchse, Sa., die Konferenz ab 16 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 und beide Spiele einzeln ab 15.45 Uhr m LIVESTREAM

Dass Spieler mit solchen Verletzungen so viel riskieren zeigt, was das für Kämpfer sind, wie wichtig diese Wochen und wie wichtig auch diese Spieler sind.

Auf Seiten der Rhein-Neckar Löwen war das eine Demonstration von Handball-Kunst zuletzt, wie eine geschlossene und immer mehr gewachsene Mannschaft sich in der Liga durch puren Willen, aber auch durch attraktiven Handball durchsetzt.

Deswegen ist es verdient, dass die Löwen da oben stehen. Sie haben eine überragende Saison gespielt.

Sowohl Gefühl als auch Verstand haben bei mir überhaupt keine Ahnung, was möglich ist und wer Meister wird. Ich hätte es nicht für möglich gehalten, dass die Saison relativ knapp und spannend über die Bühne geht.

SPORT1 TICKETS: Jetzt Handball-Tickets kaufen

Und in den letzten Wochen kommen unfassbare Ergebnisse zustande: Dass die Löwen so hoch gegen Melsungen gewinnen. Dass Kiel in Lemgo den höchsten Bundesliga-Auswärtssieg der Geschichte landet.

Für mich ist das ein Rätsel. Es leuchtet mir nicht ein, wie zum Ende der Saison in der Höhe dieser Schlagabtausch stattfinden kann (BERICHT: Der irre Titelkampf bei SPORT1).

Ich kann auch nicht einschätzen, wie motiviert die Gummersbacher sind. Und wie motiviert die Füchse Berlin in Kiel sind. Ihr Ausscheiden im EHF-Final-Four hat eher positive Auswirkungen. Vielleicht hätten sie nach einem Triumph zu viel gefeiert.

Aber so: Ich bin überzeugt, dass Trainer Dagur Sigurdsson seine Mannschaft an den Eiern packen und motivieren wird.

Es bleibt nur zu hoffen, dass der VfL und die Füchse den Titelkampf spannend machen wollen und ordentlich Gegenwehr leisten.

Meine Fingernägel werde ich ganz kurz schneiden, damit da nicht mehr viel zum Knabbern ist.

Ich bin super aufgeregt und freue mich tierisch darauf. Kiel war eigentlich in Gedanken schon längst auf Mallorca ? und jetzt ist es eventuell bis zum letzten Tor brutal spannend.

Beide Mannschaften werden sich sicherlich über die Ergebnisse in den anderen Hallen informieren. Ich weiß gar nicht, wo die Schale hingebracht wird.

Es geht um jedes Tor. SPORT1 macht die Konferenz (Sa., ab 16 Uhr LIVE im TV auf SPORT1, zudem beide Spiele einzeln ab 15.45 Uhr im GRATIS-LIVESTREAM). Etwas Schöneres am letzten Spieltag gibt es nicht.

Das ist geil.

Für den Handball ein grandioses Finale.

Bis zum nächsten Mal,

Euer Kretzsche

Stefan Kretzschmar ist seit 2009 als Experte und Co-Kommentator das Handball-Gesicht von SPORT1. Der neben Heiner Brand wohl bekannteste deutsche Handballer hat in 218 Länderspielen 817 Tore für den DHB erzielt, gewann unter anderem Olympia-Silber in Athen 2004. In der Bundesliga war der ehemalige Weltklasse-Linksaußen für den SC Dynamo Berlin, Blau-Weiß Spandau, den VfL Gummersbach und zuletzt den SC Magdeburg aktiv, mit dem er 2002 die Champions League gewann. Bei SPORT1.de analysiert "Kretzsche" wöchentlich in seiner Kolumne das Handball-Geschehen.

Weiterlesen