Hendrik Pekeler (l.) erzielte für Lemgo gegen Großwallstadt zwei Treffer © imago

Das Team von Trainer Beuchler feiert gegen Großwallstadt den sechsten Sieg in Folge. Aufsteiger Essen darf endlich jubeln.

München - Der TBV Lemgo setzt seinen Höhenflug in der DKB Handball-Bundesliga am 22. Spieltag fort.

Gegen den zweimaligen Europapokalsieger der Landesmeister TV Großwallstadt gewann das Team von Trainer Dirk Beuchler mit 26:21 (14:8)

Der leichte Aufwärtstrend der Großwallstädter ist damitbereits wieder beendet.

Vor zwei Wochen hatte der TV durch ein 28:26 gegen die HSG Wetzlar den ersten Sieg nach zuvor sieben Niederlagen gefeiert.

Ex-Meister Lemgo (22:22) ist nach dem sechsten Sieg in Serie Zehnter. (DATENCENTER: Ergebnisse und Tabelle)

Bechtloff bester Lemgo-Schütze

Grosswallstadts Runar Karason und der Lemgoer Jens Bechtloff waren mit jeweils fünf Treffern die erfolgreichsten Werfer der Partie. (STENOGRAMME: Der 22. Spieltag)

TUSEM Essen hat dagegen seinen ersten Saisonsieg gefeiert. Der Aufsteiger setzte sich gegen GWD Minden mit 28:22 (11:12) durch, liegt mit 4:40 Punkten aber weiter auf dem letzten Tabellenplatz.

Minden knapp vor Neuhausen

Minden steht nach der Niederlage mit 11:31 Zählern nur dank der besseren Tordifferenz vor der TV Neuhausen/Ems.

Die Neuhausener belegen als 16. den ersten Abstiegsrang. Bester Werfer der Partie war Mindens Nenad Bilbija mit neun Toren, für Essen traf David Breuer sechsmal.

Weiterlesen