Uwe Gensheimer gibt die Kapitänsbinde beim SPORT1 - Handball Manager an einen Torhüter weiter. Ein Flensburger ist neu im Team.

Hallo Freunde des SPORT1 - Handball Managers,

meine Mannschaft war perfekt und doch muss ich aktuell rotieren - aus einem bitteren Grund.

Durch meine Verletzung, die ich mir im letzten EHF-Pokal-Spiel gegen Diomidis Argous zugezogen habe, falle ich nun leider eine lange Zeit aus und kann meine Löwen erst mal nicht weiter unterstützen.

[image id="c5ef2ef6-6366-11e5-acef-f80f41fc6a62" class="half_size"]

Ich war natürlich zunächst am Boden zerstört, aber auch durch die vielen Genesungswünsche bin ich inzwischen wieder guten Mutes.

Die OP am Dienstag ist erfolgreich verlaufen - jetzt gilt es den Heilungsverlauf abzuwarten und dann kann bald die Reha beginnen. Ich gebe alles, um in Zukunft meine Löwen wieder gesund und mit voller Kraft unterstützen zu können.

Beim SPORT1-Handball Manager (Jetzt mitspielen!) muss ich mich auf Linksaußen nun aus meinem Team nehmen und die Kapitänsbinde weiterreichen. Diese geht an Silvio Heinevetter, der ein guter Leader sein kann.

Seine sportliche Leidenschaft beeindruckt mich immer wieder und kann Fans und Spieler mitreißen. Dazu bringt er mit seiner Qualität jeden Spieltag viele Punkte ein, die nun durch die Rolle als Kapitän verdoppelt werden.

An meine Stelle tritt nun der Flensburger Anders Eggert. Mit 1,25 Millionen beim SPORT1-Handball Manager (Jetzt mitspielen!) kein Schnäppchen, aber jeden Cent wert, da er zusammen mit seinem Team eine großartige Saison spielt.

Auch die Flensburger haben in den letzten Wochen viele Ausfälle mit Kaufmann, Atlason oder Djordjic hinnehmen müssen, wodurch andere Spieler noch mehr im Fokus stehen und sich ins Zeug legen werden, um den Ausfall ihrer Kollegen zu kompensieren.

Ich bin mir sicher, dass Eggert diese Aufgabe bewältigen wird und mit einer durchschnittlichen Quote von über zehn Punkten pro Partie auch meine Mannschaft beim SPORT1-Handball Manager (Jetzt mitspielen!) unterstützen kann.

Kristjansson auf der Kreisläuferposition hat sich als absoluter Top-Transfer erwiesen und in zwei Partien bereits 20 Punkte eingebracht - eine gute Personalie.

Ich wünschte, die aktuellen Personalentscheidungen hätten einen anderen Grund, aber so viel sei gesagt: Heute ist nicht aller Tage, ich komme wieder - keine Frage!

Euer Uwe Gensheimer

Linksaußen Uwe Gensheimer spielt seit 2003 bei den Rhein-Neckar Löwen. In der SPORT1-Handball-Manager-Kolumne beleuchtet der Nationalspieler und Torschützenkönig der Champions League 2010 die aktuellen Entwicklungen in seinem Manager-Team und welche Schlüsse er daraus zieht.

Weiterlesen