Uwe Gensheimer baut sein Team beimSPORT1-Handball Manager um. Zwei Kollegen müssen weichen, dafür erhält ein Essener eine Chance.

Hallo Freunde des SPORT1 - Handball Managers,

in meiner Aufstellung beim SPORT1-Handball Manager (Jetzt mitspielen!) geht es nach stabilen Start nun etwas unorthodoxer zu.

Obwohl mein Kreisläufer Juan Andreu Canddau mit sechs Punkten am 4. Spieltag sein bisher bestes Ergebnis erzielte, habe ich mich aufgrund der mangelnden Konstanz entschieden, für ihn Felix Danner von der MT Melsungen zu bringen.

Sein Team hat bisher gute Leistungen gezeigt und die Füchse Berlin am Rande einer Niederlage gehabt.

Auch wir haben gegen den 1,98-Mann im Ligaspiel Probleme gehabt. Das ist dem Nationaltrainer nicht entgangen, so dass Felix in die Nationalmannschaft berufen wurde ? eine aussichtsreiche Verpflichtung.

[image id="dc2db384-63ef-11e5-acef-f80f41fc6a62" class="half_size"]

Auf zwei weiteren Positionen experimentiere ich zudem: Meine neuen Teamkollegen Marius Steinhauser und Kim Ekdahl du Rietz rotiere ich aus dem Team.

Jedoch nicht, weil sie schlechte Leistungen gezeigt haben, sondern weil ich sehen will, was Spieler erreichen können, die mit dem Rücken zur Wand stehen.

Für Rechtsaußen kommt deshalb Ole Rahmel von Tabellenschlusslicht TUSEM Essen. Der letztjährige Torschützenkönig der 2. Bundesliga ist bisher schlecht in die Saison gestartet ? hier wurde viel Potenzial noch nicht abgerufen und ich erwarte aufgrund der schwierigen Situation eine Explosion des Spielers.

Er tritt Ende des Monats gegen Morten Olsen aus Hannover an. Der Rückraumspieler ersetzt Kim.

Auch der TSV ist tabellarisch in der unteren Hälfte in einer unbequemen Situation, obwohl Olsen mit 38 Punkten konstant gute Spiele liefert.

Ich spekuliere auf ein hart umkämpftes Match, in dem sich meine zwei Neuverpflichtungen mit viel Biss und Leistung einbringen und mein Team verstärken werden.

Diese Aufstellung ist jedoch nur punktuell, nicht längerfristig gedacht, so dass ich das Moment einer solchen Konstellation nutzen will. Ein spannendes Experiment ? ich hoffe, dass sich mein Mut zur Rotation nicht rächt.

Euer Uwe Gensheimer

Linksaußen Uwe Gensheimer spielt seit 2003 bei den Rhein-Neckar Löwen. In der SPORT1-Handball-Manager-Kolumne beleuchtet der Nationalspieler und Torschützenkönig der Champions League 2010 die aktuellen Entwicklungen in seinem Manager-Team und welche Schlüsse er daraus zieht.

Weiterlesen