Hans Lindberg spielt seit 2007 für den HSV Hamburg in der DKB Handball-Bundesliga © imago

Der HSV Hamburg zittert sich zum Sieg. Die Rhein-Neckar Löwen holen sich mit einem Heimsieg gegen Wetzlar die Tabellenspitze.

München - Champions-League-Teilnehmer HSV Hamburg erkämpfte sich zum Auftakt des 5. Spieltags der DKB Handball-Bundesliga bei der TSV Hannover-Burgdorf ein 30:26 (15:15) und macht mit 7:3 Punkten in der Tabelle Boden auf die Spitzengruppe gut.

Die Hansestädter taten sich im vierten Spiel innerhalb von acht Tagen in Hannover bis zum Ende schwer.

Hans Lindberg ist mit neun Treffer bester Werfer für die Hansestädter.

"Das war ein hartes Stück Arbeit. Wir haben es uns lange selbst sehr schwer gemacht, aber wir haben gekämpft. Der Gegner hatte dann keine Luft mehr und war platt, nachdem sie uns 52 Minuten lang gefordert haben", erklärte Lindberg.

Löwen führen Tabelle an

Der TuS N-Lübbecke sicherte sich mit dem 32:24 (17:9)-Auswärtserfolg beim Traditionsklub VfL Gummersbach den vierten Sieg in Folge und setzt sich in der Spitzengruppe fest.

Die Tabellenführung haben die Rhein-Neckar Löwen erobert.

Mit dem knappen 31:29 (20:16) gegen die HSG Wetzlar feierten die Löwen den fünften Sieg im fünften Spiel und übernahmen mit der perfekten Bilanz Platz eins vor den Füchsen Berlin (9:1).

Gensheimer stark

Für die Löwen war Nationalspieler Uwe Gensheimer vor rund 5.400 Zuschauern in der Mannheimer SAP-Arena mit sieben Treffern der treffsicherste Schütze, bei der HSG verbuchte Steffen Fäth acht Tore.

Die Hauptstädter können am Sonntag mit einem Sieg auf Platz eins zurückkehren, müssten dafür im Spitzenspiel Füchsen gegen den THW Kiel (So., ab 17 Uhr LIVE im TV auf SPORT1) allerdings den Rekordmeister schlagen.

Aufsteiger weiter sieglos

Weiter auf den ersten Saisonsieg warten die beiden Aufsteiger TuSEM Essen und TV 1893 Neuhausen (STENOGRAMME: 5. Spieltag).

Das Tabellen-Schlusslicht aus Essen unterlag bei GWD Minden 26:30 (14:13), die Neuhausener von Trainer Markus Gaugisch verloren gegen Frisch Auf Göppingen 24:28 (11:13).

[kaltura id="0_g2szhipn" class="full_size" title="Die Stimmen zum kleinen Nord Derby"]

Weiterlesen