Bester Werfer bei Göppingen war Pavel Horak mit acht Toren © imago

Frisch Auf kassiert gegen Gummersbach die dritte Niederlage am vierten Spieltag. Bei Überraschungsteam Wetzlar reißt die Serie.

München - EHF-Pokalsieger Frisch Auf Göppingen kommt in der DKB Handball-Bundesliga weiterhin nicht in Fahrt.

Gegen den zwölfmaligen Meister VfL Gummersbach verlor das Team von Trainer Velimir Petkovic am Samstagabend mit 29:32 (13:14) und musste damit am vierten Spieltag bereits seine dritte Niederlage einstecken.

Bester Werfer bei Göppingen war der tschechische Nationalspieler Pavel Horak mit acht Toren.

Für die Gummersbacher, die sich durch den dritten Saisonsieg ins obere Tabellendrittel schoben, trafen Dennis Krause und Adrian Pfahl jeweils sechsmal.

Wetzlars Serie vorbei

Die HSG Wetzlar, die in der vergangenen Spielzeit noch beinahe abgestiegen war, verpasste derweil ihren vierten Sieg.

Nach dem überraschend starken Saisonstart unterlagen die Hessen bei der MT Melsungen mit 25:28 (10:11).

Hannover besiegt Neuhausen

Der TV 1893 Neuhausen muss indes weiter auf seinen ersten Saisonsieg warten.

Gegen die TSV Hannover-Burgdorf musste sich der Aufsteiger 31:32 (14:16) geschlagen geben.

[kaltura id="0_odpw0n0f" class="full_size" title="Dank Sm re Berlin dreht das Blatt"]

Weiterlesen