Bernhard Langer feierte bislang 81-Turniersiege © getty

Bernhard Langer hat beim ersten Saison-Major der US-Champions-Tour den neunten Platz belegt.

Der zweimalige US-Masterssieger aus Anhausen verbesserte sich auf der Schlussrunde der "Tradition" in Shoal Creek/Alabama mit einer 71 und insgesamt 285 Schlägen noch in die Top 10 und erhielt dafür ein Preisgeld von rund 30.000 Euro.

Mit 281 Schlägen holte sich der US-Amerikaner Kenny Perry seinen dritten Sieg nacheinander bei einem Major-Turnier der Champions Tour.

Dies war zuletzt dem Südafrikaner Gary Player 1987/1988 geglückt.

Perry erhielt für seinen Triumph einen Scheck über 240.000 Euro.

Bernhard Langer gehört seit seinem Eintritt (2007) in die Champions Tour für Spieler ab 50 Jahren zu den prägenden Akteuren.

Insgesamt gewann er 20 Turniere, zwei davon in diesem Jahr.

Auf der Champions-Tour gibt es pro Saison fünf Major-Turniere.

Nach der mit 2,2 Millionen Dollar dotierten Tradition, wo der Sieger 330.000 Dollar kassiert, stehen noch in der kommenden Woche die Senior-PGA-Championship, die Senior Players Championship, die US-Senior-Championship und The Senior Open Championship in Wales auf dem Programm.

Hier gibt es alles zum Golf

Weiterlesen