Adam Scott übernimmt zum ersten Mal die Spitze der Weltrangliste © imago

Seit Montag ist es amtlich: Der Australier Adam Scott hat den zurzeit verletzten US-Superstar Tiger Woods abgelöst und ist zum ersten Mal die Nummer eins der Golf-Weltrangliste.

Im neuen Ranking wird der letztjährige US-Masterssieger mit 7,99 Durchschnittspunkten ganz oben geführt, Woods rutschte mit 7,88 Zählern auf Platz zwei ab.

Ihm droht allerdings ein weiteres Abrutschen, denn dahinter lauern der Schwede Henrik Stenson (7,72) sowie seine Landsleute Matt Kuchar (7, 12) und Bubba Watson (7,04) auf den Positionen drei bis fünf.

Der deutsche Star Martin Kaymer, der die Rangliste 2011 acht Wochen lang angeführt hatte, verblieb nach seinem 29. Platz am Sonntag bei der Byron Nelson Champion im texanischen Irving auf dem 28. Rang, auf den er sich durch seinen Triumph bei der Players Championship verbessert hatte.

Scott ist der erste Australier auf dem Golf-Thron seit seinem Vorbild Greg Norman, der in den achtziger und neunziger Jahren 331 Wochen ganz oben stand.

Der 33 Jahre alte Scott ist die insgesamt 17. Nummer eins seit der Einführung der Weltrangliste im April 1986. Damals führte der Anhausener Bernhard Langer drei Wochen lang das Ranking an.

Hier gibt es alles zum Golf

Weiterlesen