Beweist auch in der Senior-Klasse sein Können: Bernhard Langer
Bernhard Langer ist seit 1976 Golf-Profi und gehört zu den "Big Five" © getty

Deutschlands Golf-Idol Bernhard Langer hat sich beim ersten Saison-Major der US-Champions-Tour am zweiten Tag stark verbessert.

Der zweimalige US-Masterssieger aus Anhausen spielte bei der "Tradition" in Shoal Creek/Alabama eine 70er-Runde und rückte mit insgesamt 144 Schlägen vom 38. auf den 15. Platz vor.

Langers Rückstand auf den führenden US-Profi Mark Calcavecchia, British-Open-Champion von 1989, betrug bei Halbzeit sechs Schläge.

Bernhard Langer gehört seit seinem Eintritt (2007) in die Champions Tour für Spieler ab 50 Jahren zu den prägenden Akteuren. Insgesamt gewann er bereits 20 Turniere, zwei davon in diesem Jahr.

Auf der Champions-Tour gibt es pro Saison fünf Major-Turniere.

Nach der mit 2,2 Millionen Dollar dotierten Tradition, wo der Sieger 330.000 Dollar kassiert, stehen noch in der kommenden Woche die Senior-PGA-Championship, die Senior Players Championship (26. bis 29. Juni), die US-Senior-Championship (10. bis 13. Juli) und The Senior Open Championship in Wales (24. bis 27. Juli) auf dem Programm.

Hier gibt es alles zum Golf

Weiterlesen