Golfprofi Maximilian Kieffer hat sich am zweiten Tag der Spanish Open in Girona stark verbessert präsentiert und den Cut geschafft.

Einen Tag nach seiner 75er-Runde zum Auftakt kam der Düsseldorfer mit einer 69 ins Klubhaus und belegte den geteilten 19. Platz.

"Bis auf drei Holz-3-Schläge, die ich verzogen habe, war es heute echt gut. Aber das werde ich auf der Driving Range in den Griff bekommen, denke ich, denn normal ist das einer meiner besten Schläger", sagte Kieffer, der mit 144 Schlägen gleichauf mit Ryder-Cup-Kapitän Paul McGinley (Irland) lag.

Zur Halbzeit führte der Belgier Thomas Pieters (138).

Kieffer ist bei dem mit 1,5 Millionen Euro dotierten Turnier der einzige deutsche Starter.

Der Sieger der Spanish Open erhält 250..000 Euro.

Weiterlesen