Cejka ist seit 1989 Golfprofi © getty

Alex Cejka hat zur Halbzeit beim Turnier in Hongkong gute Chancen auf seine erste Top-drei-Platzierung auf der European Tour seit 2010.

Der 43-Jährige spielte am zweiten Tag bei der Veranstaltung in Hongkongs Vorort Fanling eine starke 67er Runde und blieb drei Schläge unter Par.

Damit rückte der Münchner mit insgesamt 135 Schlägen vom 15. auf den geteilten dritten Rang vor.

Neuer Führender ist der Südafrikaner Jbe' Kruger mit 133 Schlägen vor dem Waliser Stuart Manley (134).

Cejka stand zuletzt vor drei Jahren bei den BMW International Open in München-Eichenried als Dritter auf dem Podest.

Den letzten seiner bislang vier Siege auf der Europa-Tour hatte er 2002 im Pariser Außenbezirk Saint-Nom-la-Beteche gefeiert.

Weiterlesen