Sandra Gal hat beim LPGA-Turnier in Peking die Top 10 nur um einen Schlag verpasst.

Die 28-Jährige spielte auf dem Par-73-Kurs in Chinas Hauptstadt zum Abschluss eine 71 und beendete das Turnier mit 282 Schlägen (72+73+66+71) auf dem geteilten 15. Platz.

Caroline Masson landete bei der mit 1,8 Millionen Dollar dotierten Veranstaltung mit einer 286 (70+73+73+70) auf dem 29. Rang.

Der Sieg ging an die chinesische Lokalmatadorin Feng Shanshan (266) vor Stacy Lewis (USA/267) und Park Inbee (Südkorea/271).

Weiterlesen