Martin Kaymer belegt nach seiner zweiten Runde beim FedExCup in Jersey City den geteilten 21. Platz.

Kaymer hatte am Freitag (Ortszeit) am zweiten Turniertag nach dem verregneten Auftakt zunächst seine erste Runde beenden müssen und ließ seiner 68 danach eine 70 folgen.

Mit insgesamt 138 Schlägen liegt der Rheinländer bei dem acht Millionen Dollar dotierten Turnier in der Nähe von New York derzeit vier Schläge unter dem Platzstandard.

Der Durchgang am Freitag (Ortszeit) musste wegen Dunkelheit abgebrochen werden.

Spitzenreiter Matt Kutcher zählte zu den Golfern, die am Samstag die restlichen Schläge aus Runde zwei nachholen mussten.

Der Amerikaner ließ sich auf dem Par-71-Kurs im Liberty National Golf Course aber nicht von den Widernissen beeindrucken und ging mit 131 Schlägen elf unter Par als Führender in die dritte Runde am Samstag (Ortszeit).

Die US-Profis Webb Simpson und Gary Woodland schafften es noch ins Clubhaus und liegen mit einem Gesamtergebnis von jeweils 133 Schlägen und neun unter Par auf dem gemeinsamen zweiten Platz.

Der Weltranglisten-Erste Tiger Woods sowie der einstige Branchen-Primus Rory McIlroy aus Nordirland sind mit sechs unter Par auf dem geteilten achten Rang noch gut im Rennen.

Hier gibt's alle News zum Golf

Weiterlesen