Caroline Masson und Sandra Gal haben beim LPGA-Turnier in Edmonton den Cut problemlos gemeistert.

Solheim-Cup-Siegerin Masson ließ ihrer 70er-Par-Runde eine 67 folgen und arbeitete sich damit auf den geteilten 19. Rang vor, Gal steigerte sich nach einer 72 auf eine 68 und belegt Platz 34.

Masson hat damit fünf Schläge mehr auf dem Konto als das Führungsduo Park Inbee (Südkorea/67+65) und Cristie Kerr (USA/66+66).

Masson hatte am vergangenen Wochenende beim Solheim Cup in Parker/Colorado einen historischen Erfolg gefeiert.

Bei ihrem Debüt gewann die 24-Jährige mit Titelverteidiger Europa 18:10 gegen die USA.

Es war der erste europäische Triumph auf amerikanischem Boden und das deutlichste Ergebnis in der Geschichte des Solheim Cups.

Weiterlesen