Nach der bislang besten Turnierrunde von 64 Schlägen steht der US-Amerikaner Bill Haas vor seinem fünften Triumph auf der US-Tour.

Der 30-Jährige aus North Carolina kletterte beim 6,6-Millionen-Dollar-Turnier im kalifornischen Pacific Palisades mit insgesamt 201 Schlägen um acht Plätze nach oben an die Spitze des Leaderboards.

Das Trio mit seinen Landsleuten Webb Simpson, John Merrick (beide USA) und Chatrl Schwartzel (Südafrika) folgte vor der Schlssrunde mit jeweils drei Schlägen Rückstand auf Platz zwei.

Noch in Lauerstellung lag der Engländer Luke Donald. Der Weltranglistendritte spielte am Samstag eine 70 und belegte gemeinsam mit dem Schweden Fredrik Jacobson den fünften Platz (205 Schläge).

Einen schwarzen Tag erlebte dagegen Lee Westwood, der wie Landsmann Donald bereits die Nummer eins der Welt war.

Der 39-Jährige kam mit einer 74 ins Klubhaus und fiel mit 210 Schlägen vom sechsten auf den 17. Platz zurück. Deutsche Profis sind nicht am Start.

Weiterlesen